Kinder

Bei den Kindern ist das Programm darauf ausgerichtet, eine sinnvolle Freizeitgestaltung zu ermöglichen und durch das Medium “Spiel” Unterstützung und Förderung in der Entwicklung der  sozialen Kompetenzen zu bieten. Die MitarbeiterInnen gestalten deshalb ein pädagogisch betreutes Spielprogramm, welches stark bewegungsorientiert ist. Außerdem gibt es verschiedene Kreativangebote.

 

 

Standort: Kids_Ederstraße

Das freizeitpädagogische Programm für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren ist darauf ausgerichtet, den Spielplatz als Erlebnisraum zu entdecken und zu nutzen. Die meisten Spiele sind auch ohne Wohnwagen und BetreuerInnen für die Kinder möglich und wir versuchen, sie dorthin zu führen, dass sie in ihrer Freizeit gemeinsam die gelernten Spiele spielen.

eder-kids_20181017_154149

 

 

Standort: Kids_Heinrich Will Straße

Das Angebot in der Heinrich-Will-Straße für Kinder von 6 bis 12 Jahren wird von vielen Kindern aus der Nachbarschaft sehr regelmäßig und begeistert besucht. Oft sind sie schon früher da und warten ungeduldig auf die MitarbeiterInnen – die dann freudig begrüßt werden. Manche Kinder kommen sogar für nur eine Stunde, wenn sie beispielsweise noch einen anderen Termin haben.

np-allgemein_img-20160217-wa0001

 

Die Arbeit von jugend@NORDPOL legt den Fokus auf Kreativität und Bewegung. Ein Ziel der Arbeit ist es, die Eigenständigkeit der Kinder zu fördern. So spielen diese meist selbstständig und lernen immer mehr, sich (in Eigenverantwortung) selbst zu beschäftigen.

eder-kids_20181017_155249

 

Das Alter der TeilnehmerInnen ist sehr gemischt – wobei sich positive Auswirkungen der Arbeit z.B. darin zeigen, dass die älteren Kinder bei Spielen auf die Jüngeren achten und Verantwortung übernehmen und sich die Beziehungen und Interaktionen zwischen den BesucherInnen auch generell verbessern.

Die Kinder identifizieren sich stark mit dem Wohnwagen: Organisatorische Prozesse, wie das gemeinsame Aufräumen des Wohnwagens werden von den Kindern immer mehr selbstständig übernommen und verdeutlichen ihr Verantwortungsgefühl.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.